Chronik

Das Geiseldrama in der ugandischen Stadt Entebbe, bei dem Terroristen eine Passagiermaschine mit 248 Menschen an Bord in ihre Gewalt gebracht hatten, endet mit der Befreiungsaktion durch ein israelisches Sonderkommando. Fazit: 31 Tote. // Fabrikantensohn Richard Oetker wird für 47 Stunden von einem Entführer gefangen gehalten und gegen ein Lösegeld von 21 Mio. Mark wieder freigelassen. Für die Verfilmung der Oetker-Entführung wurde 2002 ein Grimme-Preis vergeben. // Die RAF-Terroristin Ulrike Meinhof verübt in ihrer Gefängniszelle Selbstmord.

Chronik

Preisverleihung

Preisverleihung am 18. März 1976 im Theater Marl

Preisverleihung